GeWi

Im GeWi-Profil werden bei der entsprechenden Erhöhung der Anzahl der Stunden die drei Gesellschaftswissenschaften Geographie, Geschichte und Politik in den Jahrgängen 7 bis 10 fächerübergreifend unterrichtet. In einer Welt, die von einem ständigen globalen Wandel und zunehmender Komplexität geprägt ist, erscheint es sinnvoll, diese Fachdisziplinen zu verknüpfen. Gerade die Kombination der Gesellschaftswissenschaften fördert nicht nur ein politisch-soziales, historisches und räumliches Bewusstsein, sondern unterstützt auch die Entwicklung von Solidarität und politischer Verantwortung sowie umweltbewusst-nachhaltigem Handeln. 



Methodisch spielt der Projektunterricht zu unterschiedlichen, zumeist tagespolitischen Themen eine zentrale Rolle. Dieser wird zum Teil im Verbund mit außerschulischen Lernorten erteilt, z.B. mit dem Auswandererhaus Bremerhaven, dem Stadtarchiv Leer sowie dem hiesigen Heimatmuseum. Die Schülerinnen und Schüler werden befähigt, sich Kenntnisse über wichtige geschichtliche Entwicklungen, geographische Bedingungen und politisch-wirtschaftliche Strukturen weitgehend selbstständig u.a. mit Hilfe der digitalen Medien anzueignen; sie lernen, ihre Lebenswelt zunehmend autark zu erschließen, sich in ihr zu orientieren und sie verantwortlich mitzugestalten.